Schlagwörter

, , , , ,

Gerade ist Haruki Murakami zu einem meiner liebsten Autoren geworden – innerhalb von Sekunden!

Schon vor einigen Monaten hat mir meine liebe Kollegin G. empfohlen mal etwas von Haruki Murakami zu lesen – bisher hatte sie als gelernte Buchhändlerin immer einen ganz guten Riecher dafür, was mir gefallen könnte und auch diesmal hat sie mich absolut nicht enttäuscht.

18062014585

Gefährliche Geliebte hat mich von der ersten Seite an komplett in seinen Bann gezogen – ein Buch, dass ich innerhalb weniger Stunden verschlungen habe und jeder möglichen Lesepause auf der Arbeit, im Zug und wer weiß sonst wo und wann entgegengefiebert habe.

Die Geschichte beginnt mit einer unschuldigen Liebe zwischen dem Schüler Hajime und seiner Mitschülerin Shimamoto, die sich im Laufe ihrer Schulbahn aus den Augen verlieren. Hajime lebt sein Leben, macht seine ersten Erfahrungen mit Mädchen, bricht Herzen (insbesondere das von Izumi), heiratet eine Frau, die er liebt und mit der er zwei Töchter bekommt und steht dann plötzlich – nach 25 Jahren – erneut Shimamoto gegenüber, die nichts über ihre Vergangenheit preisgibt und noch immer eine große Anziehungskraft auf ihn ausübt.

Melancholie, Lügen, düstere Gedanken und dann wieder Gefühl, Erotik und scheinbares Glück. Und das alles verbunden mit einer Sprache, die ich am liebsten mit einem Strohhalm schlürfen und in mich aufnehmen möchte – welch komischer Gedanke.

Das Gefühl, ihre Hand zu halten, hat mich nie wieder verlassen. Es war anders als bei jeder anderen Hand, die ich je gehalten hatte, anders als bei jeder Berührung, die ich je erlebt habe. Es war lediglich die kleine, warme Hand eines zwölfjährigen Mädchens, aber diese fünf Finger, diese Handfläche waren wie eine Vitrine, die absolut alles enthielt, was ich wissen wollte – was ich wissen musste.

(20)

Wie ich an das Buch gekommen bin? Über einen Blog! Nämlich den von Ulla verschenkt. Ulla hat mir im Januar ein tolles Paket aus der Schweiz geschickt, gefüllt mit vier Murakamis. Nochmals vielen lieben Dank dafür!
Gefährliche Geliebte war mein erster Murakami – ich freue mich schon auf viel mehr von ihm!

Gelesen: Haruki Murakami. Gefährliche Geliebte. btb. 2002, 12. Auflage.

 

P.S.: Just read # 20/2014 ist nicht irgendwo verloren gegangen. Der Präsident von David Baldacci war ein spannender Thriller um Mord, Sex und Intrigen rund ums Weiße Haus – viel mehr aber auch nicht, deshalb nur dieses kurze Post Skriptum und kein eigener Post. Baldacci möge es mir verzeihen.

Advertisements